Pfeil nach oben

Die Dortmunder Tafel

Menschen um einen Stand mit frischen Lebensmitteln.
Das erste Tafel-Team 2004

Ohne diese Menschen ist es nicht zu schaffen

Die Arbeit der Dortmunder Tafel wäre nicht denkbar ohne die tatkräftige Hilfe vieler Menschen. Über 500 Ehrenamtliche bringen sich regelmäßig bei der Dortmunder Tafel ein, um Woche für Woche zwischen 60.000 kg und 80.000 kg Lebensmittel einzusammeln und an ca. 10.000 Menschen zu verteilen. Ihr Einsatz ist das Herzstück des Vereins, und jede einzelne Stunde, die eingebracht wird, trägt zum Gelingen des Ganzen bei. Das Engagement der Helfer reicht von der Bereitschaft, einige Stunden im Monat einzuspringen, bis hin zu täglichem Einsatz in einem der Tafel-Bereiche.

Darüber hinaus gibt es 53 Menschen in Arbeitsgelegenheiten, sogenannte Ein-Euro-Kräfte, und 20 Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst, die von Maja Silberg und Mechthild Muesse begleitet werden. Außerdem leisten 20 Personen Sozialstunden bei uns ab.


Die Arbeit in der Tafel ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt, die jeweils von einem Bereichsleiter geleitet werden. In den verschiedenen Ausgabestellen der Tafel gibt es entsprechend Filialleiter.

Zur Begleitung und Koordinierung der Alltagsarbeit stehen Volker Geißler und Ansgar Wortmann in der Betriebsleitung zur Verfügung.

Der Verein Dortmunder Tafel e.V. wird von einem ehrenamtlichen Vorstandsteam geleitet, das die grundsätzlichen Regeln der Arbeit und des Miteinanders festlegt. Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem 1. Vorsitzenden Dr. Horst Röhr sowie Edeltraud Häger, Gerd Kister und Dr. Philip Stork.

Die Bereichs- und Filialleiter, die Hauptamtlichen und die Mitglieder des Vorstands bilden das Leitungsteam, in dem alle Belange der Gesamtorganisation besprochen werden.