Wer kann einen Ausweis bekommen?

Voraussetzung für den Erhalt eines Tafelausweises ist die Bedürftigkeit. Als Nachweis der Bedürftigkeit gilt ein amtlicher Bescheid über den Bezug von Sozialleistungen, in der Regel über Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung. 

Wenn Sie als Rentner einen Tafelausweis bekommen möchten, stellen Sie bitte einen Wohngeldantrag. Wenn Sie als Rentner Wohngeld erhalten, können Sie auch einen Tafelausweis bekommen. Bringen Sie dazu den Renten- und den Wohngeldbescheid mit.

Auch in einem Ablehnungbescheid über den Wohngeld- oder den Grundsicherungsantrag wird Ihr genaues Einkommen dokumentiert. Wenn dieses bei Einzelpersonen weniger als 969 € (und für jedes weitere erwachsene Haushaltsmitglied zusätzliche 464 €) beträgt, können Sie als Rentner einen Tafel-Ausweis erhalten. Bringen Sie dann bitte den Ablehnungsbescheid über Grundsicherung oder Wohngeld inkl. der Einkommensberechnung und Ihren Rentenbescheid mit.

Um auf die Warteliste für neue Ausweise eingetragen zu werden, können Sie uns eine Mail schreiben unter tafelausweis@dortmunder-tafel.de oder uns in der Zeit von 10:00 Uhr - 14:30 Uhr anrufen unter Tel: 47732416. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Wunschfiliale anzugeben.

Sobald in der gewünschten Filiale ein Platz frei wird, werden wir uns bei Ihnen melden (per Mail oder Telefon) und Sie haben eine Woche Zeit, mit Ihren Einkommensnachweisen zu uns in die Zentrale zu kommen und Ihren neuen Ausweis abzuholen (mo - fr, 10:00 Uhr - 14:30 Uhr).